Wir über uns

Die Jungen Humanisten im Land Brandenburg verstehen sich als Verband für konfessionslose Jugendliche. Sie beteiligen sich am ethischen Diskurs in vielen gesellschaftlichen Bereichen und setzen sich ein für Menschenrechte, Frieden und Gleichberechtigung aller Menschen, egal welcher Religion, Nationalität, Hautfarbe oder Geschlecht.

Humanismus bedeutet für uns, mit Gefühl und Verstand für die Durchsetzung einer humaneren Gesellschaft und einer besseren Welt einzutreten. Grundlagen dafür sind die Fähigkeiten zu vernünftigen ethischen Entscheidungen und eine freie kritische Wissenschaft.

Humanismus ist nicht religiös und lehnt eine übernatürliche Erklärung der Realität ab. Trotzdem haben sich in der Vergangenheit schon oft religiöse Menschen dem Verband angeschlossen. Die Prinzipien, an denen sich die Mitglieder des Humanistischen Verbandes orientieren, sind: Weltlichkeit, Selbstbestimmung, Individualität, Solidarität und Toleranz.

Junge Humanistinnen/Humanisten sind in Brandenburg in Humanistischen/ Freidenkerischen Regionalverbänden organisiert. Die Jugendgruppen werden unter dem Dach des Landesverbandes zusammengefasst. In den Regionalgruppen sieht die Arbeit sehr unterschiedlich aus. Ob Tanz, soziokulturelle Einrichtungen, internationale Jugendbegegnungen bis hin zu deutsch-indischen Austauschprogrammen, bedient jede Jugendgruppe viele verschiedene Arbeitsfelder.

Gemeinsam haben alle die Vorbereitung und Organisation der JugendFEIERN im Land Brandenburg. Egal ob mit Einlagen auf der Bühne, beim Überreichen der Glückwünsche, beim Saaleinlass oder auch beim anschließendem Ausfegen des Saales, irgendwo sind unsere rund 500 Mitglieder immer präsent.

 

Um auch über unseren eigenen Tellerrand hinauszuschauen, engagieren wir uns im Landesjugendring Brandenburg, der Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände. Derzeit besetzen wir dort auch einen Vorstandsposten mit unseren Vorsitzenden, David Driese.

Darüber hinaus sind wir im Bundesverband Junge Humanisten - BundesJuHu organisiert. Dort stellen wir derzeit den Bundesvorsitzenden, Florian Noack.

 

Indem ihr auf die einzelnen regionalen Organisationen klickt, bekommt ihr einen Ausschnitt der Aktivitäten der JuHu’s in den Regionen: